Tel.: +49 9126 30696 info@tierarztpraxis-lohbeck.de Notdienst nach Ansage: +49 170 9189772

Allgemein- und Innere Medizin

DERMATOLOGIE & OHRENHEILKUNDE

Die Haut liefert wichtige Indizien

Die Haut als Spiegel der Gesundheit spielt eine wichtige Rolle bei vielen Erkrankungen. Neben rein dermatologischen Veränderungen, liegen die Ursachen für Hautprobleme aber auch in anderen Fachgebieten (Endokrinologie, Parasitologie, Innere Medizin). Auf der einen Seite gibt es Erscheinungen, die sich scheinbar ausschließlich auf der Haut zeigen, wie Parasiten, Pilze und Bakterien. Auf der anderen Seite lassen sich aber auch unterlagerte Krankheiten der Organe an ihr ablesen. Dazu gehören Schilddrüsenerkrankungen, Morbus Cushing, Lebererkrankungen sogar Erkrankungen mit Veränderung des Sexualhormonspiegels. Leider nehmen bei unseren Tieren immer mehr allergische Hauterkrankungen zu.

Kortison - nicht immer die erste Wahl!

Kortison als körpereigenes Hormon nimmt in der Dermatologie einen hohen Stellenwert ein. Allerdings sollte es nicht zu leichtfertig eingesetzt werden. Deshalb behandeln wir mit Kortison erst nach abgeschlossener Diagnostik. Es sollte ein wichtiges Medikament bleiben und nicht durch falschen Einsatz die eigentliche Diagnostik von bestimmten Krankheiten verhindern oder deren Verlauf verschlechtern. Richtig angewendet ein Segen für den Patienten, falsch ein Fluch.

Unsere Leistungen

  • Allgemeinuntersuchung
  • Blutuntersuchung
  • Ektoparasitendiagnostik (Abklatschpräparate,Hautgeschabsel mit anschließender, mikroskopischer Untersuchung bei uns im Haus)
  • Hautbiopsie
  • Tupferproben mit Keimbestimmung und Resitzenztest (z. B. chron. Ohrinfektionen, schlecht heilenden, eitrigen Wunden, chronischen oder ständig wiederkehrende Analbeutelentzündungen
  • Ohruntersuchung mit Videootoskop
  • Abstriche von Entzündeten Ohren mit mikroskopischer Untersuchung im Haus zur gezielten Behandlung (Milben, Malassezien (Hefepilz) Bakterien)

Ohren individuell betrachten

Da uns die korrekte Diagnose und die Behandlung von Ohrenerkrankung sehr am Herzen liegen, gleichzeitig wir Sie als Halter in die Untersuchung miteinbeziehen möchten, setzen wir auf ein Videoendoskop mit der Möglichkeit am Monitor alles zu verfolgen. Diese ermöglicht uns das Ohr und den Gehörgang genau zu untersuchen. Auch können Verletzungen des Trommelfells festgestellt werden.

Ein wichtiges Hilfsmittel stellt für uns der Ohrenabstrich dar, der im hauseigenen Labor mikroskopisch untersucht wird.

Somit können wir feststellen, ob eine bakterielle oder Malassezien-Infektion (Hefepilze) vorliegt. Ohrenmilben können mit beiden Methoden diagnostiziert werden. Wichtig ist eine abschließende Untersuchung, um die Therapie nicht vorzeitig zu unterbrechen, wodurch ein chronischer Verlauf oder Resistenzen entstehen können. Bei wiederkehrenden Problemen ist es wichtig Allergien oder andere Erkrankungen (z. B. Schilddrüsenprobleme) auszuschließen. Deshalb nehmen wir jede Ohrenerkrankung sehr ernst und gehen dieser sorgfältig nach.